53. „Schwarzer Diamant“ ein voller Erfolg für Borna und den Handball

 


Vom 08.05.-10.05.2015 fand das traditionsreiche Handballturnierin Borna zum 53. Male statt. Gastgeber ist hier der Bornaer Handballverein mit seinen über 100 Mitgliedern. Es war das geplante Highlight und es wurde ein riesen Erfolg. 18 Mannschaften gingen an den Start. Team’s aus Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen trafen sich, um sich sportlich – mit einem Schuss – Spassfaktor, zu messen. Drei Tage sind eine harte Angelegenheit. Die Gastgeber, mit einer Frauenmannschaft, sowie
zwei Herren Team’s am Start, hatten ordentliche Aufbauarbeit geleistet. Über das Turnier hin- waren Kampfgericht, Schiedsrichter und viele kleine andere Dinge zu stemmen. Alles wurde mit Bravur bestanden!  Freitagabend ging es bereits 18:30 Uhr los. Die Männer des BHV II eröffneten das Handball-Wochenende gegen den HV Böhlen. Bei 18 Minuten Spielzeit war genug für sportlichen Ansatz getan. Spielerinnen und Spieler konnten ihr Können zeigen. Es spielten die TSG Oelsnitz, SC Charlottenburg (Frauen- 2 Mannschaften), Eintracht Ortrand, Gutsmuth BTSV (Berlin), Elektronik Kyritz , Lok Mitte Leipzig, SC Hoyerswerda (Frauen), Aufbau Altenburg, HSV Mölkau (Frauen) , sowie die anderen BHV Teams um die ersten Punkte. Bereits hier hinterließen der SC Charlottenburg bei den Frauen und der HV Böhlen bei den Männern einen starken Eindruck. Den Abend ließen die Gäste und Gastgeber dann locker ausklingen. Der BHV hatte eine kleine indoor Party organisiert.  Am Morgen des 09.05.2015 fand die Eröffnung 09:00 Uhr pünktlich statt.

Die Oberbürgermeisterin war persönlich vor Ort und warf den ersten Ball zum Spielbeginn. Zum ersten Match traten die Herren aus Kyritz und Inter Heiland (Mixed Jugend-Mannschaft aus dem Bezirk Leipzig) gegeneinander an. Fortan war sportlich wie auch der Spassfaktor im Vordergrund. Es wurde sehenswerter Handball gezeigt. Dabei gab es für die Schiedsrichter kaum Probleme. Fair blieben alle Spiele, wenn es zu ruppig wurde, schritten alle Beteiligten ein und es gab schnell wieder „Shake Hand“. Um 19:15 Uhr waren die letzten Gruppenspiele an diesem Tag beendet. Nun ging es für die ca. 200 Teilnehmer frisch geduscht in Richtung Volksplatz. Hier hatte der BHV 09 mit „Moosi’s-Veranstaltungsservice“ und Unterstützung durch den Volksplatzverein einen Sportlerball vorbereitet. Absolute Spitze – und MEGA PARTY. Erstaunlich sind immer die sportlichen Reserven- welche Handballer hier zeigen, Tanzen-Singen-Springen, es gab kein Halten. Gerockt wurde bis kurz nach 12, und das mit sportlicher Unterstützung der Boxer des SV Borna, welche für die notwendige Sicherheit (Einlass) sorgten. Jeweils Samstag und Sonntag früh, sorgten Spielerfrauen und Mutti’s für deftiges Frühstück. Ab 06:00 Uhr war das Buffet wieder besetzt und wurde vorbereitet. Schmunzelnd und mit aufmunternden Worten, gab es für die „Frühaufsteher“ die stärkenden Einheiten. Dabei war unser Dauergast, der HC Fraureuth nun ebenso angereist. Sie hatten auf Grund von Terminkollison noch ein Punktspiel zu absolvieren. Sie ließen sich eine Turnierteilnahme aber nicht entgehen und griffen in das Geschehen mit ein. Danke hier explizit an Mario Baumann, welcher die Turnierplanung jederzeit im Griff hatte.  Zu den Halbfinalspielen (Frauen) traten die Mannschaften von Oppurg und Charlottenburg II und Mölkau gegen Charlottenburg I an. Im Finale kämpften der HSV Mölkau gegen die 1. Vertretung aus Charlottenburg. Turniersieger der Damen wurde der SC Charlottenburg (Sieg gegen Mölkau) vor der 2. Mannschaft Charlottenburg und dem HSV Mölkau –die Haie-. Herzlichen Glückwunsch an den Vorjahressieger und Schwarzer Diamantsieger 2015. Bei den Herren gab es im Halbfinale die Begegnungen zwischen Böhlen und Fraureuth, sowie Lok Mitte Leipzig gegen Markkleeberg. Hier setzten sich die Vertretungen von Leipzig und Böhlen durch. Nun kam es zum Finalspiel. Hier galt es für alle Beteiligten, noch einmal alle Kraftreserven zu mobilisieren. Spannung pur gab es zu Beginn des 18 minütigen Kampfes. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Erst nach starken Paraden des Torwartes und Kontertoren der Böhlener bogen diese auf der Siegerstraße ein. Der HV Böhlen holte sich verdient den Pokal! Dieser, zur Erinnerung, ist gestiftet von der Bornaer Firma -Kosmetik Jungmann-.  Die Siegerehrung fand nach Gravur der Pokale statt. Die Gäste bedankten sich mit Applaus bei den Gastgebern aus Borna. Es gab eine Menge Applaus und Preise für die vielen Sieger des Turnieres. Viel Lob und Anerkennung wurde ausgesprochen, sowie die Meldung für das nächste Jahr bereits per Handschlag vereinbart.

In diesem Sinne gilt der Dank an alle Sportler, Beteiligten, Helfer und Sponsoren.  Vereinschef Jörg Semper zog noch am Sonntagabend ein kurzes Resümee,

 

„….absoluter Wahnsinn was wir hier als Verein geleistet haben, Danke Borna, die Unterstützung anderer Vereine und vieler ortsansässiger Firmen für eure Hilfe“.

 
Die -Stadtwerke Borna- unterstützten exklusiv diese Veranstaltung des Bornaer Handball Verein 09 e.V.

Jörg Semper 

Teilnehmer Männer            

 

Bornaer HV I

Bornaer HV II

SV Lok Leipzig Mitte

HC Fraureuth

Eintracht Ortrand

Inter Heiland

HV Böhlen

SG Elektronik Kyritz

TSV Oelsnitz / Die Geisteskranken

TSV 1886 Markkleeberg

Gutsmuth BTSV

 

Teinehmer Frauen

 

Bornaer HV

SC Charlottenburg I

SC Charlottenburg II

Hoyerswerda

TSV Oppurg 

HSV Mölkau - Die Haie

 

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bornaer Handball Verein 09 e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.